Anerkennung als Lehrbetrieb

Um auf einem Betrieb Lehrlinge ausbilden zu dürfen, muss der Betrieb als Lehrbetrieb anerkannt werden. Das Anerkennungsverfahren wird gemeinsam von LFA, Landwirtschaftskammer, Landarbeiterkammer und Land- und Forstwirtschaftsinspektion durchgeführt.

Wie erfolgt eine Anerkennung als Lehrbetrieb?

kuhcafe11.jpg © ArchivGrößer Wenn ein Betrieb als Lehrbetrieb anerkannt werden möchte, muss er ein formloses, schriftliches Ansuchen um Anerkennung als Lehrbetrieb an die LFA Steiermark richten. Ein formloses E-Mail mit Name, Adresse und Kontaktdaten sowie der gewünschten Ausbildungssparte an lfa@lk-stmk.at reicht.

Verfahren zur Anerkennung als Lehrbetrieb

287_02_landfacharb_jm.jpg © ArchivGrößer Die LFA leitet in weiterer Folge ein Anerkennungsverfahren ein. Im Zuge dieses Verfahrens wird der Betrieb von der Landwirtschaftskammer, der Landarbeiterkammer, der land- und forstwirtschaftliche Inspektion des Landes Steiermark und der LFA Steiermark auf seine Eignung als Lehrbetrieb geprüft. Bei einer positiven Stellungnahme der zuständigen Stellen wird die Anerkennung als Lehrbetrieb mittels Bescheid erteilt.

Betriebliche Eignung eines Lehrbetriebs
  • Ausreichende Größe des Betriebs (ganzjährige Beschäftigung)
  • technische Einrichtungen

Fachliche Eignung des Lehrberechtigten
  • MeisterIn in der jeweiligen Sparte
  • FacharbeiterIn in der jeweiligen Sparte mit AusbilderInnenberechtigung

Weitere Informationen zur Lehrbetriebsanerkennung

Kosten:
€ 70,-- Bearbeitungsgebühr und € 14,30 Bundesgebühr

Informationen:
Brigitte Tischler
0316 / 8050 - 1307
brigitte.tischler@lk-stmk.at
18.04.2014