Allgemeine Geschäftsbedingungen der LFA Steiermark für die Ausbildungsmaßnahmen in Kooperation mit dem Steiermarkhof und der FAST Pichl (ab 01.01.2016)

überarbeitete Fassung: gültig ab 01.01.2016 (Beschlussfassung im Paritätischen Ausschuss am 28.09.2015)

Anmeldung & Einladungen

  • Für alle Ausbildungsmaßnahmen (FacharbeiterInnen, MeisterInnen) ist eine schriftliche Anmeldung via Anmeldeformular (E-Mail, Fax oder postalisch) mindestens 4 Wochen vor Ausbildungsbeginn erforderlich.
  • Bei den Ausbildungsmaßnahmen sind die Ausbildungsplätze begrenzt. Die Reihung der TeilnehmerInnen erfolgt nach Einlangen der vollständigen Anmeldeunterlagen.
  • Nach Bearbeitung der Anmeldeunterlagen erhält der/die TeilnehmerIn von der LFA eine schriftliche Bestätigung (E-Mail oder postalisch), die den entsprechenden Ausbildungsplatz garantiert bzw. über einen Wartelistenplatz oder die ausgebuchte Ausbildung informiert.
  • Einladungen zu den einzelnen Ausbildungsmaßnahmen mit allen wichtigen Informationen (Beginnzeiten, Orte, Ausrüstung, etc.) werden von der LFA zeitgerecht schriftlich (E-Mail oder postalisch) übermittelt.
  • Bei unentschuldigtem Nichterscheinen am ersten Ausbildungstag kann der Ausbildungsplatz an weitere InteressentInnen vergeben werden.



Seminargebühr und sonstige Gebühren

  • Die Seminargebühr beinhaltet keine Unterkunfts- und Verpflegungskosten.Die Seminargebühr ist binnen 4 Wochen nach Rechnungserhalt zu begleichen.
  • Die LFA behält sich die Möglichkeit einer Anzahlung in der Höhe von bis zu 1/3 der jeweiligen Ausbildungs- bzw. Modulkosten vor.
  • Etwaige Gebühren (Bundesgebühr, Prüfungsgebühr, etc.) sind vor dem Abschluss der jeweiligen Ausbildung einzuzahlen.
  • Ausbildungen, die von der Lehrlings- und Fachausbildungsstelle Steiermark angeboten werden, werden durch Mittel des Landes, des Bundes und der Europäischen Union gefördert.

Stornobedingungen

  • Bei Stornierung bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird keine Stornogebühr verrechnet.
  • Bei Abmeldung nach der genannten Frist wird eine Stornogebühr von 50% der Seminargebühr verrechnet.
  • Bei unentschuldigtem Nichterscheinen oder vorzeitiger Beendigung durch den/die TeilnehmerIn wird der gesamte Betrag in Rechnung gestellt.

Teilnahmebestätigungen über den erfolgreichen Besuch von Vorbereitungslehrgängen:

  • Seminar-  und Teilnahmebestätigungen, die den erfolgreichen Besuch von Vorbereitungslehrgängen bzw. Modulen bestätigen, werden nur ausgestellt, wenn der/die TeilnehmerIn zumindest 80 % der vorgeschriebenen Unterrichtsstunden im jeweiligen Ausbildungsmodul anwesend war.

Organisatorische Änderungen

  • Die LFA behält sich organisatorisch bedingte Änderungen aus zwingenden Gründen vor.
  • Die LFA behält sich vor, Ausbildungen bei Nichterreichen der MindestteilnehmerInnenzahl bis spätestens 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn abzusagen bzw. zu verschieben.
  • Im Fall organisatorischer Änderungen, Verkürzungen oder Absagen von Veranstaltungen bestehen keine Ansprüche auf Erstattung eventuell anfallender Kosten auf TeilnehmerInnenseite.
  • Schadenersatzansprüche werden – soweit der Schaden nicht durch die LFA oder eine Person für die die LFA einzustehen hat vorsätzlich oder grob fahrlässig verschuldet wurde – ausgeschlossen.

Gerichtsstand

  • Gerichtsstand ist das sachlich zuständige Gericht in Graz.
28.01.2016