Förderungen für Lehrlinge

Ausbildungsbeihilfe

Ziel der Förderung
Ziel der Förderung ist, die berufliche Qualifikation von Arbeitskräften zu erhöhen, um damit den Bestand an Beschäftigten möglichst hoch zu halten sowie die Arbeitslosigkeit zu vermindern. Durch die Vergabe von Ausbildungsbeihilfen als Zuschuss zu Lebenshaltungskosten soll ein Anreiz zur Teilnahme an Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen trotz reduziertem oder niedrigem Einkommen geleistet werden.

Gegenstand
Es werden die mit der Lebenshaltung verbundenen Kosten für die Dauer eines Lehrverhältnisses gefördert.
           
Förderwerber/innen Förderwerber/innen können nur Lehrlinge und deren gesetzliche Vertreter/innen sein. Als Lehrlinge gelten Personen mit einem aufrechten Lehr- oder Ausbildungsvertrag im Sinne des Berufsausbildungsgesetzes.
Höhe der Förderung
Die Förderung beträgt einheitlich € 100,-- monatlich.
Einreichfrist für Förderanträge Anträge sind spätestens drei Monate nach Beginn der Lehrausbildung elektronisch einzureichen, Folgeanträge spätestens einen Monat nach Beginn des nächsten Lehrjahres. Für später einlangende Anträge wird eine Förderung, bei Vorliegen der übrigen Fördervoraussetzungen, ab dem Zeitpunkt des Einlangens des Antrages gewährt.
Der Antrag muss vor Fristende beim Amt der Tiroler Landesregierung eingelangt sein. Für Ausbildungen, die vor dem 01.01.2015 begonnen haben, gelten die bisherigen Regelungen (insbesondere Einkommensobergrenzen) weiter.

Die Richtlinie und das Antragsformular findest Du unter
https://www.tirol.gv.at/arbeit-wirtschaft/arbeit/arbeitsmarktfoerderung/lehrlingsfoerderungszuschuss/

Begabtenförderung

Ziel der Förderung
Durch die Gewährung einer Prämie für besondere Leistungen von Lehrlingen während der Berufsausbildung soll ein Leistungsanreiz geschaffen und ein Beitrag zur Anhebung des allgemeinen Ausbildungsniveaus bei Lehrlingen sowie zur Verbesserung des Ansehens von Lehrberufen geleistet werden.

Gegenstand
Es werden Prämien für besondere Leistungen im Zusammenhang mit der Lehrlingsausbildung gewährt. 

Förderwerber/innen
  • Lehrlinge ab dem 2. Lehrjahr
  • außerordentliche Schüler/innen an Berufsschulen (z.B. 2. Bildungsweg)
Weitere Voraussetzungen
  • Nachweis von besonderen Leistungen 
  • Leistungsbeurteilung durch den Lehrbetrieb
Höhe der Förderung
  • Die Basisförderung beträgt € 100,-- für ein entsprechendes Berufsschulzeugnis
  • Die Zusatzförderung wird nur zusätzlich zur Basisförderung gewährt. Folgende Zusatzförderungen sind möglich:
    € 50,-- oder € 100,-- für eine positive Leistungsbeurteilung durch den Lehrbetrieb
    € 70,-- für eine Lehrabschlussprüfung mit Auszeichnung
    € 70,-- für das Goldene Leistungsabzeichen beim Lehrlingswettbewerb

Einreichfrist für Förderanträge Anträge sind spätestens einen Monat nach Beendigung des Lehrjahres oder nach dem Ende des Berufsschuljahres, für welches eine Förderung beantragt wird, elektronisch  einzureichen. Der Antrag muss vor Fristende beim Amt der Landesregierung eingelangt sein

Die Leistungskriterien, die Richtlinie und das Onlineformular findest Du unter
https://www.tirol.gv.at/arbeit-wirtschaft/arbeit/arbeitsmarktfoerderung/begabtenfoerderung/
Autor:
Redaktion Tirol
17.01.2018