MGW18_Gruppe_TN+Prüfer (2).JPG © Spörk / LFS HatzendorfGrößer

Geflügelwirtschaftsmeisterausbildung erfolgreich abgeschlossen

Am 20. und 21. März 2018 ging in der LFS Hatzendorf (Bezirk Südoststeiermark) die MeisterInnenprüfung der österreichweiten Geflügelwirtschaftsausbildung über die Bühne. 19 KandidatInnen aus allen Teilen Österreichs legten dabei erfolgreich die MeisterInnenprüfung ab.

19 neue MeisterInnen für die österreichische Geflügelwirtschaft

19 KandidatInnen aus sieben verschiedenen Bundesländern schlossen am 20. und 21. März 2018 im Rahmen der der Mündlichen MeisterInnenprüfung erfolgreich ihre Geflügelwirtschaftsausbildung ab. Die MeisterInnenausbildung Geflügelwirtschaft startet alle drei Jahre und wird bundesländerübergreifend angeboten. Sie umfasst sieben Ausbildungsmodule mit insgesamt 400 Ausbildungsstunden. Die Fachmodule finden dabei in den "Geflügelzentren" Schlierbach (OÖ), Hatzendorf (Stmk.), Gießhübl (NÖ) und seit dieser Meisterausbildung auch in Kärnten statt. Bei der abschließenden MeisterInnenprüfung präsentierten die KandidatInnen einerseits ihre MeisterInnenarbeiten und legten andererseits die mündlichen Prüfungen in den Gegenständen Geflügelhaltung, Fütterung, Tiergesundheit sowie Geflügelmarkt ab. Vom hohen Niveau, das durch fünf ausgezeichnete Erfolge unterstrichen wurde, zeigten sich die Mitglieder der Prüfungskommission und österreichischen Top-Geflügelexperten Max Gala, Anton Koller und Martin Mayringer höchst erfreut.
23.03.2018